100 Jahre Makkabi

100 Jahre Makkabi


Festakt anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Maccabi World Union מכבי תנועה עולמית im Deutschen Fussballmuseum in Dortmund. Am 1. September 1921 wurde der Makkabi-Weltverband in Karlsbad/ Tschechoslowakei nach dem Vorbild der Deutschen Turnerschaft als internationaler Dachverband jüdischer Sportvereine gegründet.

100 Jahre Makkabi

Der Festakt wurde von vielen prominenten Unterstützer:innen und Gästen, wie beispielsweise der Familien- und Justizministerin Christine Lambrecht dem Vorsitzenden des Zentralrat der Juden in Deutschland in Deutschland, Dr. Josef Schuster und dem Aufsichtsratsvorsitzender der DFL, Peter Peters, besucht.

Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sendete uns ein bewegendes Grußwort. Steinmeier sagte mit Blick auf das 100-Jährige Bestehen der MAKKABI-Bewegung: „Nach dem Zivilisationsbruch der Schoa waren die meisten Überlebenden überzeugt, dass die Zeit für das jüdische Leben in Deutschland vorbei ist. […] “Die Rückkehr von Makkabi nach Deutschland steht auch für das Geschenk der Versöhnung und des Vertrauens.”
Neben einer spannenden Podiumsdiskussion über die gesellschaftspolitischen Herausforderungen im Sport wurde unser Festakt von einem wundervollen Kulturprogramm begleitet. Dazu gehörte ein Filmbeitrag zum Thema „100 Jahre MAKKABI“, eine musikalische Darbietung von Keren Vogler und Igor Epstein sowie die Eröffnung des Onlineprojekts „Niemals Vergessen“ mit Museumsdirektor Manuel Neukirchner.

Für uns Makkabäer:innen und Mitarbeiter:innen war es eine Ehre, gemeinsam mit unseren langjährigen Partner:innen im Sport, der Deutschen Fussballjugend DFJ, dem Deutschenfussballbund, mit Vertretern der jüdischen Gemeinden und der Politik das 100-jährige Bestehen der Makkabi-Bewegung zu feiern. MAKKABI CHAI!


Autor: Redaktion / Makkabi Deutschland
Bild Quelle: Makkabi Deutschland


Montag, 06 September 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag