Linke niederländische Partei bezeichnet Holocaust-Gedenkfeier als „rassistisch“

Linke niederländische Partei bezeichnet Holocaust-Gedenkfeier als „rassistisch“


Eine niederländische linksextreme Partei forderte die Absage der wichtigsten Holocaust-Gedenkfeier in den Niederlanden und sagte, sie sei "von Natur aus rassistisch".

Linke niederländische Partei bezeichnet Holocaust-Gedenkfeier als „rassistisch“

Die Partei BIJ1, die sich selbst als "antirassistisch und dekolonialistisch" bezeichnet, hat dies in einem Entwurf ihres Programms für die Kommunalwahlen im März 2022 in Amsterdam gefordert, berichtete die Nachrichtenseite Jonet.nl letzte Woche.

Während der offiziellen Gedenkfeier am 4. Mai in Amsterdam für die Opfer des Holocaust und der niederländischen Kriegsopfer wird "der indonesischen, surinamischen, koreanischen, irakischen Opfer der Niederländer (oder der von den Niederlanden unterstützten Gewalt) nicht gedacht", heißt es im Textentwurf.

Solange dies der Fall ist, soll „Amsterdam nicht als Plattform dienen“ für die Veranstaltung.

Der Appell der Partei BIJ1, die bei den Parlamentswahlen im vergangenen März einen von 150 Sitzen im Parlament errang, löste bei jüdischen Verbänden Protest aus. Ronny Naftaniel, Vizepräsident des Zentralen Jüdischen Rates der Niederlande, erklärte, der Aufruf sei "erstaunlich".

Jazie Veldhuyzen, ein Mitglied der BIJ1-Partei, die für einen Sitz im Stadtrat kandidiert, sagte, die Partei habe ihre Position inzwischen geändert. Er will die Veranstaltung nicht wirklich unterdrücken, sondern "inklusiver machen", sagte er dem Sender RTVNH .

BIJ1, angeführt von Sylvana Simons, ist eine von zwei Parteien, die 2018 im Amsterdamer Stadtrat vertreten waren und sich weigerten, eine gemeinsame Erklärung zum Kampf gegen Antisemitismus zu unterzeichnen .

Die Partei wirbt auch für einen Boykott Israels und verweist auf ihr Engagement für die Rechte der Palästinenser.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: By Myrthe Minnaert - The author emailed them to committee permissions-nl@wikimedia.org and to me on 7 March 2021., CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=101295106


Donnerstag, 02 Dezember 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Israel-Nahost.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Israel-Nahost.de. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag