Der IRGC-Kommandeur begrüßt Raketenangriffe auf Israel

Der IRGC-Kommandeur begrüßt Raketenangriffe auf Israel


Generalmajor Hossein Salami: Israel ist gebrochen, frustriert und niedergeschlagen.

Der IRGC-Kommandeur begrüßt Raketenangriffe auf Israel

Generalmajor Hossein Salami, Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden, begrüßte am Mittwoch die Terroristen aus dem Gazastreifen, die Israel in den letzten Tagen mit Raketenfeuer überhäuft haben.

"Heute erleben wir die Geburt eines neuen Palästina ... das mit Raketen kämpft", sagte Salami laut AFP bei einer pro-palästinensischen Kundgebung auf dem Imam-Hossein-Platz im Zentrum von Teheran .

"Es ist auch ein neues Israel entstanden, das gebrochen, frustriert, niedergeschlagen ist und das Vertrauen in sich selbst verloren hat", behauptete er.


Der General, der den ideologischen Arm des iranischen Militärs leitet, sagte, die Aussetzung der internationalen Flüge zum israelischen Flughafen Tel Aviv in der vergangenen Woche wegen Raketenbeschusses sei "eine Premiere".

"Der Kampf um Palästina ist nicht nur einer der Palästinenser gegen die Israelis", behauptete er, sondern einer, der "den Kampf der Muslime gegen die Arroganz der Welt symbolisiert", die Bezeichnung der Islamischen Republik für den Westen.

General Salami bedroht wie andere iranische Führer regelmäßig sowohl die USA als auch Israel. Letztes Jahr sagte er, der Iran sei bereit, beide Länder zu streiken, wenn sie einen Grund dafür angeben.

Zuvor warnte er in einem Fernsehinterview, dass der Iran "Tel Aviv zu Boden reißen" werde, wenn es von den USA angegriffen werde.

Er hat auch gedroht, dass der Iran US-Kriegsschiffe zerstören wird, wenn seine Sicherheit im Persischen Golf bedroht ist.

Die Hamas und der Iran haben die in den letzten Jahren angespannten Beziehungen wiederhergestellt, wie im Sommer 2017 deutlich wurde, als Hamas-Führer Ismail Haniyeh dem Iran für seine "uneingeschränkte" Unterstützung der Al-Qassam-Brigaden und seinen Beitrag zur Entwicklung des Hamas-Militärs dankte Fähigkeiten.

Der stellvertretende Hamas-Führer Salah Al-Aruri hat in den letzten Monaten mehrere Besuche im Iran gemacht, in denen er hochrangige Beamte getroffen hat, darunter den Obersten Führer Ayatollah Ali Khamenei, ein weiteres Indiz dafür, dass die Kluft vorbei ist.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von Khamene.ir - http://farsi.khamenei.ir/photo-album?id=42313, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=78281059


Freitag, 21 Mai 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag