Iran wütend nach UN-Stimmrechtsaussetzung wegen unbezahlter Mitgliedsbeiträge

Iran wütend nach UN-Stimmrechtsaussetzung wegen unbezahlter Mitgliedsbeiträge


Zarif macht US-Sanktionen für "Unfähigkeit, seiner finanziellen Verpflichtung nachzukommen" verantwortlich

Iran wütend nach UN-Stimmrechtsaussetzung wegen unbezahlter Mitgliedsbeiträge

Der Iran kritisierte am Donnerstag die Entscheidung der Vereinten Nationen, sein Stimmrecht wegen Nichtzahlung seiner Beiträge auszusetzen, als „grundsätzlich fehlerhaft, völlig inakzeptabel und völlig ungerechtfertigt“.

Teheran argumentiert, dass die 16,2 Millionen US-Dollar, die es den Vereinten Nationen schuldet, das Ergebnis von Washingtons lähmenden Sanktionen sind, die verhängt wurden, nachdem der ehemalige Präsident Donald Trump 2018 die USA einseitig aus einem Atomabkommen mit dem Iran zurückgezogen hatte.

Das Stimmrecht des Iran bei der UN-Vollversammlung wurde im Januar gemäß den Vorschriften für Länder ausgesetzt, deren Zahlungsrückstände ihren in den letzten zwei Jahren fälligen Beiträgen entsprechen oder diese überschreiten.


Irans Außenminister Mohammad Javad Zarif drückte in einem Brief an UN-Chef Antonio Guterres am Donnerstag seine "starke Bestürzung" über den Verlust des Stimmrechts aus.

"Die Unfähigkeit des Iran, seinen finanziellen Verpflichtungen gegenüber den Vereinten Nationen nachzukommen, wird direkt durch die von den Vereinigten Staaten verhängten 'rechtswidrigen einseitigen Sanktionen' verursacht", schrieb Zarif laut dem auf seinem Twitter-Account veröffentlichten Brief.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: By Tasnim News Agency, CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47520900


Freitag, 04 Juni 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag