2 Tote, Baby schwer verletzt bei Unfall in der Nähe von Mitzpeh Ramon

2 Tote, Baby schwer verletzt bei Unfall in der Nähe von Mitzpeh Ramon


37-jährige Frau und ihr Baby getötet, drei weitere bei Frontalzusammenstoß nahe Mitzpeh Ramon im Süden Israels verletzt.

2 Tote, Baby schwer verletzt bei Unfall in der Nähe von Mitzpeh Ramon

Bei einem Autounfall im Süden Israels sind am Sonntagnachmittag zwei Menschen getötet und drei weitere verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich auf der Route 40 in der Nähe von Mitzpeh Ramon, als zwei Privatfahrzeuge frontal kollidierten.

Eine Frau wurde bei dem Absturz tödlich verletzt, ein vier Monate altes Mädchen erlitt schwere Verletzungen und wurde zunächst in kritischem Zustand gelistet. Das Baby, die Tochter der bei dem Unfall verstorbenen Frau, wurde zur Behandlung mit einem Hubschrauber in das Soroka Medical Center evakuiert.

Nach ihrer Ankunft wurde das Mädchen jedoch für tot erklärt, nachdem Ärzte versucht hatten, ihren Zustand zu stabilisieren.

Die beiden bei dem Unfall getöteten Opfer wurden als 37-jährige Yirat Efargen und ihre Tochter Herut identifiziert, die in der israelischen Stadt Kiryat Arba in der Nähe von Hebron leben.


Ein acht Monate alter Junge befindet sich in einem ernsten Zustand, und zwei Männer in den Zwanzigern wurden verletzt und sind in einem mäßigen Zustand aufgeführt.

Der freiwillige EMT Alexander Gal von United Hatzalah, einer der Ersthelfer am Tatort, sagte: „Der Unfall ereignete sich zwischen zwei Autos. Zusammen mit anderen Rettungskräften führte ich eine CPR an der Frau durch, deren Tod leider am Tatort bekannt gegeben wurde. Wir haben auch ein vier Monate altes Mädchen und einen achtjährigen Jungen behandelt, die sich beide in einem ernsten Zustand befanden. Wir behandelten auch zwei Männer, die sich in einem mäßigen Zustand befanden.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Montag, 23 August 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag