Mann wegen Drohung, Bennett zu ermorden, festgenommen

Mann wegen Drohung, Bennett zu ermorden, festgenommen


Der 23-jährige aus Ashkelon wurde in seinem Haus festgenommen, nachdem er gedroht hatte, Premierminister Naftali Bennett zu ermorden.

Mann wegen Drohung, Bennett zu ermorden, festgenommen

Ein israelischer Mann aus der Küstenstadt Ashkelon wurde am Dienstag festgenommen, nachdem er das Leben von Premierminister Naftali Bennett bedroht hatte.

Der Verdächtige, ein 23-jähriger Einwohner von Ashkelon, antwortete auf einen Facebook-Post mit einer Liste von Drohungen gegen Premierminister Bennett, teilte die Polizei mit.

Die Polizei leitete eine Untersuchung des Posts ein und fand den Autor in seinem Haus in Ashkelon.

Die Beamten nahmen den Verdächtigen am frühen Dienstagmorgen in seiner Wohnung fest und überstellten ihn zur Vernehmung.

Der Verdächtige soll am Dienstag einem Richter zur Verlängerung seiner Untersuchungshaft vorgeführt werden.

Anfang dieses Monats wurde ein Mann in den Vierzigern aus der südisraelischen Stadt Kiryat Gat festgenommen, nachdem er mit der Ermordung von Premierminister Bennett gedroht hatte.


Die Polizei leitete die Ermittlungen ein, nachdem der Verdächtige die Polizei-Hotline angerufen hatte. Während des Anrufs sagte der Verdächtige einer Polizistin: "Ich möchte den Premierminister ermorden."

Während des Anrufs ermittelten die Behörden die Quelle des Anrufs, bei der es sich um ein öffentliches Telefon handelte.

Eine Polizeieinheit wurde zum Standort des öffentlichen Telefons geschickt, wobei sich der Verdächtige in der Nähe befand.

Laut Anklage wiederholte der Verdächtige seine Drohungen, Premierminister Bennett zu ermorden, und wurde festgenommen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Mittwoch, 01 September 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag