22 Personen verhaftet bei Unruhen in Jerusalem [Video]

22 Personen verhaftet bei Unruhen in Jerusalem [Video]


2 wurden verletzt, als Hunderte von Arabern in der Nähe der Altstadt von Jerusalem randalierten und Steine ​​auf öffentliche Busse und die Polizei werfen.

22 Personen verhaftet bei Unruhen in Jerusalem [Video]

Dutzende Polizisten und Grenzpolizisten arbeiteten heute Abend (Dienstag) im Bereich des Damaskus-Tors in der Altstadt von Jerusalem, um einen gewalttätigen Aufstand aufzulösen, an dem Hunderte von Arabern beteiligt waren.

22 Verdächtige wurden bisher wegen des Verdachts der Beteiligung an Verstößen gegen die öffentliche Ordnung, Gewalttätigkeiten und dem Bewerfen von Bussen und Polizeikräften am Tatort festgenommen.

Ein 38-jähriger Mann und ein 16-jähriger Junge wurden durch Steine, die Araber auf einen Bus auf der Opelstraße in Jerusalem geworfen hatten, leicht verletzt. Magen Davidf Adom (MDA_ Sanitäter und Sanitäter) sorgten für medizinische Versorgung und überwiesen die Verwundeten in Krankenhäuser.


Eine im Bereich des Herodes Gate operierende Undercover-Truppe der Grenzpolizei nahm einen Verdächtigen nach Steinen auf einen Bus gezielt fest. Während der Festnahme wurde die Truppe mit Steinen und Flaschen beworfen und ein Punkt-für-Punkt-Warnschuss in die Luft abgefeuert, um die in der Nähe befindlichen Gesetzesbrecher abzuwehren.

Die meisten Randalierer wurden von der Polizei zerstreut und die Einsatzkräfte arbeiten weiter daran, die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten.

Die Polizei sagte: "Wir werden weiterhin entschlossen und mit schwerer Hand gegen Gesetzesbrecher vorgehen, seien es Minderjährige oder Erwachsene, die versuchen werden, den Sicherheitskräften und den Menschen im Straßenverkehr in diesem Gebiet und anderswo Schaden zuzufügen."

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Donnerstag, 21 Oktober 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag