​​Israelische Regierung finanziert Reformbewegung

​​Israelische Regierung finanziert Reformbewegung


Neue Regierungsabteilung "Aktuelles Judentum" innerhalb des Diaspora-Ministeriums, um 40 Millionen NIS an Reform- und Konservative Gruppen zu leiten.

​​Israelische Regierung finanziert Reformbewegung

Während der Regierungsdiskussionen am Sonntagmorgen über den Staatshaushalt – der in den nächsten Wochen verabschiedet werden muss, wenn die Regierung überleben soll – wurde die Frage der Finanzierung von Reform- und Konservativengruppen aufgeworfen und anscheinend beigelegt, berichtet Behadrey Haredim .

Als im vergangenen Sommer die aktuelle Regierung gebildet wurde, wurde unter den neuen Ministerialabteilungen eine mit dem Namen „Hayahadut Hamit-hadeshet“ (was frei übersetzt „aktuelles Judentum“ heißt) im Rahmen des Ministeriums für Diaspora-Angelegenheiten geschaffen, und dies Die neue Abteilung wird jetzt verwendet, um ein enormes Budget von nicht weniger als 40 Millionen NIS an Reform- und Konservativengruppen zu leiten, um ihre verschiedenen Projekte zu finanzieren.

Der genaue Zweck dieser Finanzierung wurde nicht klargestellt, obwohl aus der Vergangenheit anzunehmen ist, dass damit Aktivitäten wie die monatlichen Provokationen der wenigen Dutzend „Women of the Wall“-Aktivistinnen an der Klagemauer finanziert werden, jetzt an Zahl und Ansehen von MK Gilad Kariv, dem ersten Reformminister, der jemals in der Knesset diente, gesteigert.

Diese Budgetzuweisung ist das erste Mal, dass Reformgruppen offiziell von einer israelischen Regierung finanziert werden, und stellt laut Liba Center eine neue Angriffsebene gegen das traditionelle Judentum dar. Das Liba Center, eine Organisation, deren Ziel es ist, das authentische Judentum in der Öffentlichkeit zu bewahren, kämpft gegen die Übergriffe von Reformgruppen, mit Petitionen an die Generalstaatsanwältin und jetzt auch mit der Bildung einer politischen Front in der Knesset.

Als Reaktion auf die Nachrichten vom Sonntag sagte MK Meir Porush (UTJ) zu Behadrey Haredim : „Die derzeitige Regierung zerstört weiterhin alles Heilige und unterstützt Reformorganisationen, die einen spirituellen Holocaust unter dem jüdischen Volk fördern – was dazu führt, dass unzählige Juden durch Assimilation oder Mischehen verschwinden


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Sonntag, 24 Oktober 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag