Drei Sprengsätze in der Nähe von Jerusalem gefunden

Drei Sprengsätze in der Nähe von Jerusalem gefunden


Verdächtige zum Verhör genommen, nachdem Sicherheitskräfte selbst hergestellten Sprengstoff gefunden und beschlagnahmt haben.

Drei Sprengsätze in der Nähe von Jerusalem gefunden

Die israelische Polizei hat am Mittwochabend während einer gezielten Operation in Kafr al-Eizariya in der Region Jerusalem drei selbstgebaute Sprengkörper gefunden und beschlagnahmt.

Während des Einsatzes beschlagnahmten Sicherheitskräfte selbstgebaute Rohrbomben, die illegal besessen wurden.

Drei Araber aus einem der arabischen Viertel in Jerusalem wurden zur Vernehmung mitgenommen.

Ebenfalls in der Nacht zum Mittwoch eröffnete ein Araber der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) das Feuer auf die Stadt Psagot in der Region Binyamin. Es gab keine Verletzten.

Zur gleichen Zeit berichteten arabische Quellen, dass ein 26-jähriger arabischer Einwohner der PA in Al-Am'ari in Ramallah durch IDF-Feuer erschossen wurde. Es wird angenommen, dass er der Terrorist ist, der den Angriff ausgeführt hat, von der IDF erschossen wurde und floh. Später wurde er für tot erklärt.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Donnerstag, 23 Dezember 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Israel-Nahost.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Israel-Nahost.de. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag