2 Milizionäre bei israelischem Angriff auf syrischen Hafen getötet

2 Milizionäre bei israelischem Angriff auf syrischen Hafen getötet


Mindestens zwei Angehörige einer dem Assad-Regime treuen Miliz starben am Dienstag vor Tagesanbruch an den Folgen eines israelischen Angriffs auf die syrische Hafenstadt Latakia, wie ein Kriegsbeobachter am Mittwoch mitteilte.

2 Milizionäre bei israelischem Angriff auf syrischen Hafen getötet

"Bei dem israelischen Angriff wurden zwei Mitglieder einer Regime-freundlichen Miliz getötet", teilte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. "Sie hatten schwere Wunden erlitten und sind ihren Verletzungen erlegen."

Bei dem Angriff wurden drei weitere Milizionäre verwundet, die massiven Sachschaden anrichteten, Containerstapel im Hafen trafen und einen Brand auslösten, den Rettungskräfte nur schwer unter Kontrolle bekamen.


Das Observatorium sagte, dass es sich bei der Ladung des Angriffs um "Waffen und Munition" handelte.

Nach Angaben des Kriegsmonitors hat Israel in diesem Jahr 30 Luftangriffe auf syrischem Territorium durchgeführt, was das israelische Militär als notwendig begründet, um zu verhindern, dass der Iran in der Region Fuß fasst, einschließlich der Bewaffnung und Ausbildung seiner Stellvertreter wie der Hisbollah.

Die israelischen Streitkräfte (IDF) sagen, dass die iranische Einmischung in Syrien kurz nach Beginn des Bürgerkriegs dort Ende 2011 und Anfang 2012 begann und seitdem zugenommen hat, was Israel als Bedrohung seiner Sicherheit ansieht.

"Die ursprünglich als Unterstützungseinheiten gebildeten Stellvertreterkräfte des Iran haben nach und nach an Zahl und Bedeutung zugenommen und sind für das Überleben des Assad-Regimes von entscheidender Bedeutung", erklärte die IDF auf ihrer Website.

Nach Angaben des Observatoriums wurden in diesem Jahr bei israelischen Angriffen in Syrien insgesamt 130 Menschen getötet, darunter fünf Zivilisten und 125 loyalistische Kämpfer.

Anfang Dezember wurde Latakia von einem ähnlichen Angriff getroffen , der laut Berichten Brände verursachte, aber keine Opfer forderte.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot twitter


Mittwoch, 29 Dezember 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Israel-Nahost.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Israel-Nahost.de. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag