Synagoge in der Nähe von Hebron in Brand gesteckt

Synagoge in der Nähe von Hebron in Brand gesteckt


Feuerwehrleute fanden deutliche Anzeichen von Brandstiftung an einer Synagoge in Hebron, die am Schabbat niedergebrannt war.

Synagoge in der Nähe von Hebron in Brand gesteckt

Feuerwehrleute der Regionalstation Judäa reagierten am Samstag auf Berichte über Brandstiftung in einer Synagoge in Mitzpe Ziv in den südlichen Hügeln von Hebron in der Nähe der Siedlung Ma'ale Hever.

Feuerwehrmann Avi Desta, der Kommandant des Teams, kommentierte: „Im Kontrollzentrum von Judäa und Samaria ging ein Bericht über den Brand einer Synagoge in Mitzpe Ziv ein. Bei unserer Ankunft identifizierten wir eine Steinstruktur, deren gesamter Inhalt in Flammen aufging.“

„Wir haben auf der Baustelle viele Reifen gefunden, die offenbar hineingeworfen wurden, um Brennstoff für das Feuer zu liefern. Außerdem wurden die heiligen Bücher und Möbel durch das Feuer beschädigt, einschließlich der heiligen Bundeslade. Glücklicherweise befanden sich keine Torarollen darin.“

Die Feuerwehr stellte fest, dass es in der Vergangenheit ähnliche Fälle von Brandstiftung in diesem Bereich gegeben habe. Mit Hilfe der israelischen Polizei wird eine forensische Untersuchung durchgeführt.

Mitzpe Ziv ist ein Aussichtspunkt und Denkmal zur Erinnerung an zwei israelische Sicherheitskräfte, Yehuda Ben Yosef und Yoav Doron, die 2003 getötet wurden, nachdem sie fälschlicherweise als Terroristen identifiziert worden waren.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Samstag, 15 Januar 2022

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Israel-Nahost.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Israel-Nahost.de. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag