11 Terrorverdächtige bei nächtlichen IDF-Operationen festgenommen

11 Terrorverdächtige bei nächtlichen IDF-Operationen festgenommen


IDF, ISA und die Grenzpolizei verhaften fast ein Dutzend Terrorverdächtige und konfiszieren Waffen bei Anti-Terror-Operationen in Judäa und Samaria.

11 Terrorverdächtige bei nächtlichen IDF-Operationen festgenommen

Über Nacht führten IDF, ISA und die israelische Grenzpolizei an mehreren Orten in Judäa und Samaria Aktivitäten zur Terrorismusbekämpfung durch, darunter in den Städten Iskaka, Rashida, Al-Tira und Beit Ur al-Tahta.
Sicherheitskräfte, die in der Stadt Qaryut operierten, nahmen sechs Personen fest, die der Beteiligung an terroristischen Aktivitäten verdächtigt wurden.

Darüber hinaus nahmen IDF-Soldaten, die in der Stadt Beit Ummar operierten, zwei Personen fest, die der Beteiligung an Terroraktivitäten verdächtigt wurden.
Zur gleichen Zeit operierte die israelische Grenzpolizei in der Stadt Nur Shams und nahm zwei weitere Verdächtige fest und beschlagnahmte illegale Waffen.

Insgesamt 11 Personen, die der Beteiligung an terroristischen Aktivitäten verdächtigt werden, wurden über Nacht festgenommen. Die Verdächtigen und beschlagnahmten Waffen wurden den Sicherheitskräften zur weiteren Bearbeitung übergeben.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Sonntag, 26 Juni 2022

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Israel-Nahost.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Israel-Nahost.de. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag