1 Terrorist tot, 27 bei Anti-Terror-Durchsuchung der IDF festgenommen

1 Terrorist tot, 27 bei Anti-Terror-Durchsuchung der IDF festgenommen


Medien der Palästinensischen Autonomiebehörde berichten von einer großangelegten israelischen Operation in Judäa und Samaria, bei der Dutzende Verdächtige festgenommen und Randalierer getötet wurden.

1 Terrorist tot, 27 bei Anti-Terror-Durchsuchung der IDF festgenommen

Dutzende gesuchte Terrorverdächtige wurden bei einer Reihe von Anti-Terror-Razzien über Nacht in Ost-Jerusalem, Judäa und Samaria festgenommen, berichteten Medien der Palästinensischen Autonomiebehörde am Mittwochmorgen.

Laut einem Bericht der WAFA führte israelisches Sicherheitspersonal eine „groß angelegte Verhaftungskampagne“ durch, bei der 27 mutmaßliche Terroristen am späten Dienstagabend und am frühen Mittwochmorgen festgenommen wurden.

Sechs Verdächtige wurden in der Stadt Silwad in der Nähe von Ramallah festgenommen, zwei weitere in Kafr Ein, ebenfalls im Bezirk Ramallah.

In Samaria wurde ein gesuchter Terrorverdächtiger in Shechem (Nablus) festgenommen, drei weitere in der nahe gelegenen Stadt Beita, zwei weitere in Al-Fara'a, in der Nähe von Tubas, einer in Yabad, einer in Qalqilya und ein weiterer in Tulkarem .

Während der IDF-Razzia in Al-Fara'a in der Region Tubas berichtete die WAFA , dass ein Terrorist in die Brust geschossen und getötet wurde, nachdem es zu Zusammenstößen zwischen Einheimischen und israelischen Soldaten gekommen war.

Der Terrorist hatte eine Bombe getragen, als IDF-Soldaten das Feuer eröffneten.

Der getötete Randalierer wurde als der 21-jährige Younis Ghassan Tayeh identifiziert.

Nach Al-Fara'a entsandte israelische Sicherheitskräfte berichteten, dass arabische Terroristen während der Verhaftungsoperation auf sie geschossen hätten Deir al-Asal.

Das Vorgehen gegen den Terror ist eine Reaktion auf eine anhaltende Terrorwelle , einschließlich eines Schussangriffs Anfang dieser Woche auf einen israelischen Bus im Jordantal, bei dem sieben Menschen verletzt wurden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 07 September 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Folgen Sie uns auf:

flag flag