Terroranschlag in Samaria vereitelt

Terroranschlag in Samaria vereitelt


Soldaten erschießen mit einem Messer bewaffneten arabischen Terroristen während eines verpfuschten Messerangriffs in der Nähe von Kedumim in Samaria.

Terroranschlag in Samaria vereitelt

Israelische Soldaten haben am Mittwoch in Samaria einen versuchten terroristischen Messerangriff vereitelt.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor Mittag am Mittwochmorgen auf der Route 55, etwas außerhalb der israelischen Stadt Kedumim, als sich ein mit einem Messer bewaffneter arabischer Terrorist einer Armeestellung näherte und versuchte, einen Soldaten zu erstechen.

IDF-Kräfte vor Ort eröffneten das Feuer und neutralisierten den Terroristen.

Bei dem vereitelten Angriff wurden keine Israelis verletzt.

„Vor kurzem versuchte ein bewaffneter Angreifer, einen Messerangriff auf der Route 55 neben der Stadt Kedumim durchzuführen“, sagte ein IDF-Sprecher. „Der mit einem Messer bewaffnete Angreifer erreichte einen IDF-Militärposten und versuchte, einen IDF-Soldaten am Tatort zu erstechen. Der Angreifer wurde von den Soldaten in der Gegend neutralisiert. Es wurden keine IDF-Verletzungen gemeldet.“

Laut dem Medienunternehmen WAFA der Palästinensischen Autonomiebehörde wurde der 20-jährige Terrorist, der in der Stadt Jenin Aref Abdul Nasser Lahlouh im Norden Samarias lebt, tödlich verwundet.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 25 Januar 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Folgen Sie uns auf:

flag flag