IDF entdeckt Terrortunnel unter Shifa-Krankenhaus in Gaza [Video]

IDF entdeckt Terrortunnel unter Shifa-Krankenhaus in Gaza [Video]


Die IDF hat einen 55 Meter langen Terrortunnel unter dem Shifa-Krankenhauskomplex in Gaza aufgedeckt, der offenbar von der Hamas für terroristische Zwecke genutzt wurde.

IDF entdeckt Terrortunnel unter Shifa-Krankenhaus in Gaza [Video]

In einer signifikanten Entwicklung in der Region Gaza hat die Israelische Verteidigungsstreitmacht (IDF) die Entdeckung eines Terrortunnels unter dem Shifa-Krankenhauskomplex bekanntgegeben. Der Tunnel, der auf Geheimdienstinformationen von IDF und ISA (Israel Security Agency) basiert, ist 55 Meter lang und liegt 10 Meter tief unter dem Krankenhauskomplex.

Eine tiefe Treppe führt zum Eingang des Tunnels, der mit verschiedenen Verteidigungseinrichtungen ausgestattet ist, einschließlich einer explosionssicheren Tür und eines Schießschachts. Solche Türen werden von der Terrororganisation Hamas eingesetzt, um den Zugang israelischer Streitkräfte zu ihren Kommandozentralen und Untergrundanlagen zu blockieren.

Der Tunnelzugang wurde in einem Schuppenbereich des Krankenhauses entdeckt, neben einem Fahrzeug, das mit einer Vielzahl von Waffen beladen war, darunter RPGs (Raketengranatenwerfer), Sprengstoffe und Kalaschnikow-Gewehre. Diese Entdeckung stellt eine bedeutende Sicherheitsbedrohung dar und wirft ein Licht auf die komplexen und verdeckten Operationen der Hamas im Gazastreifen.

Die IDF und ISA setzen ihre Bemühungen fort, um die gesamte Route des Tunnels zu ermitteln und weitere Einzelheiten zu dieser Entdeckung zu enthüllen. Die IDF hat erklärt, dass dieser Vorfall ein klares Beispiel dafür sei, wie die Hamas zivile Einrichtungen im Gazastreifen, einschließlich Krankenhäuser, als Tarnung für terroristische Infrastruktur und Aktivitäten nutzt. Diese Taktik der Nutzung von Zivilisten als menschliche Schutzschilde für terroristische Aktivitäten unterstreicht die komplexe und gefährliche Natur des Konflikts in der Region.

Diese Entdeckung ist ein weiterer Hinweis auf die fortgesetzten Bemühungen der IDF, die Sicherheit Israels zu gewährleisten und gleichzeitig die komplexe Herausforderung des Umgangs mit terroristischen Bedrohungen innerhalb ziviler Gebiete im Gazastreifen zu bewältigen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Sonntag, 19 November 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



80 Jahre nach dem gescheiterten Hitler-Attentat: Verblasst die Erinnerung an Claus Schenk Graf von Stauffenberg?
Deutschland - Samstag, 20 Juli 2024

80 Jahre nach dem gescheiterten Hitler-Attentat: Verblasst die Erinnerung an Claus Schenk Graf von Stauffenberg?

Acht Jahrzehnte nach dem misslungenen Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 scheint die Erinnerung an Claus Schenk Graf von Stauffenberg, den mutigen Wehrmachtsoffizier und Widerstandskämpfer, zunehmend zu verblassen. Stauffenberg, der schwer kriegsversehrte Offizier, gilt heute in der Bundesrepublik als Symbol des deutschen Widerstands gegen das NS-Regime.
[weiterlesen...]

Israel/ Nahost - Samstag, 20 Juli 2024

Israelische Luftangriffe auf Jemen: Ölraffinerien und Energieinfrastruktur in Hodeidah Ziel von Angriffen

Israel hat in den frühen Morgenstunden des Samstags Luftangriffe auf militärische Ziele der Houthi in der Region um den Hafen von Hodeidah im Jemen durchgeführt. Dies bestätigte die Israelische Verteidigungsstreitkräfte (IDF) am Samstagabend. Berichten zufolge zielten die israelischen Luftangriffe insbesondere auf Ölraffinerien und Energieinfrastrukturen in Hodeidah, wie die Houthi-gesteuerte jemenitische Nachrichtenagentur Al-Masirah meldete.
[weiterlesen...]

 Israelische Luftangriffe auf Jemen: Ölraffinerien und Energieinfrastruktur in Hodeidah Ziel von Angriffen