IDF vereitelt Messerangriff nahe Nablus im Westjordanland

IDF vereitelt Messerangriff nahe Nablus im Westjordanland


Die israelischen Streitkräfte meldeten die erfolgreiche Vereitelung eines Messerangriffs auf das Reservebataillon 7037 an einer Kreuzung nahe Nablus im Westjordanland.

IDF vereitelt Messerangriff nahe Nablus im Westjordanland

Die israelischen Streitkräfte (IDF) berichteten von einem vereitelten Messerangriff am Samstagnachmittag auf das Reservebataillon 7037 an der X-Kreuzung in der Nähe von Nablus im Westjordanland. Der Vorfall ereignete sich an einer Straßensperre, als die IDF-Kräfte einen sich verdächtig nähernden Mann bemerkten.

Laut dem Sprecher der IDF wurde der Verdächtige während des Verhörs an der Barrikade plötzlich aggressiv und zog ein Messer. Er ging daraufhin auf das IDF-Personal zu. Angesichts der unmittelbaren Bedrohung führten die Soldaten standardmäßige Kontaktmaßnahmen durch und eröffneten schließlich das Feuer auf den Angreifer, um die Gefahr zu neutralisieren.

Der Sprecher der IDF bestätigte, dass der Angreifer durch das schnelle Eingreifen der IDF-Soldaten neutralisiert wurde. Es gab keine Verluste unter den an dem Vorfall beteiligten IDF-Streitkräften. Nach dem Zwischenfall wurde die Lage an der X-Kreuzung stabilisiert.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: IDF


Samstag, 02 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Folgen Sie uns auf:

flag flag