Palästinensische Autonomiebehörde hilft Israel bei der Gefangennahme entflohener Terroristen

Palästinensische Autonomiebehörde hilft Israel bei der Gefangennahme entflohener Terroristen


Aus Angst vor der Eliminierung der Terroristen und eskalierenden Spannungen kooperiert die PA Berichten zufolge mit Israel, um bei der Festnahme von sechs entflohenen Terroristen zu helfen.

Palästinensische Autonomiebehörde hilft Israel bei der Gefangennahme entflohener Terroristen

Die Palästinensische Autonomiebehörde hat sich bereit erklärt, mit Israel zusammenzuarbeiten, um sechs arabische Terroristen ausfindig zu machen und festzunehmen, die diese Woche aus einem Gefängnis im Norden Israels geflohen sind , so ein Bericht einer libanesischen Zeitung am Freitagmorgen.

Nach Angaben der in Beirut ansässigen Al Akhbar hat die Palästinensische Autonomiebehörde kürzlich zugestimmt, Israels Bemühungen zu unterstützen, und hat sogar begonnen, mit israelischen Streitkräften zusammenzuarbeiten, um die Terroristen ausfindig zu machen.

Während sich die PA offiziell geweigert hat, sich an Israels Bemühungen um die Festnahme der entflohenen Terroristen zu beteiligen, heißt es in dem Bericht vom Freitag, dass vor zwei Tagen hochrangige Beamte des Zentralkomitees der regierenden Fatah-Partei mit den Sicherheitschefs der Palästinensischen Autonomiebehörde Gespräche geführt hätten letztendlich die Entscheidung, mit Israel zusammenzuarbeiten.


Die Entscheidung, Israel zu helfen, wurde Berichten zufolge aus der Sorge getroffen, dass eine große israelische Operation zur Bergung der entflohenen Terroristen zu einer großen Eskalation in Judäa und Samaria führen und letztendlich die Zusammenarbeit zwischen Israel und der PA zum Scheitern bringen könnte, um die arabische Wirtschaft in der Region zu stärken.

In den letzten Tagen sind arabische Randalierer in Judäa und Samaria mit israelischen Sicherheitskräften zusammengestoßen, während die israelischen Streitkräfte weiterhin nach den entflohenen Terroristen suchen.

Hohe Beamte der Palästinensischen Autonomiebehörde fürchten, so der Bericht weiter, dass die sechs entflohenen Terroristen von israelischen Streitkräften getötet werden könnten.

Als Bedingung für ihre Unterstützung hat die PA Berichten zufolge verlangt, dass Israel daran arbeitet, die Terroristen zu fassen und sie nach Möglichkeit nicht zu eliminieren.

Sicherheitsbeamte der PA haben bereits mehrere Treffen mit israelischen Offizieren abgehalten, um die Fahndung zu koordinieren, heißt es in dem Bericht.

Zu den entflohenen Terroristen gehören Zakaria Zubeidi, der ehemalige Dschenin-Chef der Terrororganisation Al-Aqsa-Märtyrerbrigaden, und fünf Terroristen des Islamischen Dschihad, darunter Iham Kamamji, der 2006 Eliyahu Ashri ermordete.

Andere entflohene Terroristen in der Gruppe sind Mondal Infia'at, Mahmad A'arida, Mohammad A'arida, Yaqoub Qadari.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Samstag, 11 September 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag