Palästinenser feiern „heroischen“ Gefängnisausbruch und rufen zum Schutz der Flüchtenden auf

Palästinenser feiern „heroischen“ Gefängnisausbruch und rufen zum Schutz der Flüchtenden auf


Palästinenser hupten, schwenkten Fahnen und verteilten Süßigkeiten zu diesem Anlass

Palästinenser feiern „heroischen“ Gefängnisausbruch und rufen zum Schutz der Flüchtenden auf

Palästinensische Gruppen feierten am Montagabend die Flucht von sechs Häftlingen aus dem Hochsicherheitsgefängnis Gilboa im Norden Israels, nannten die Flucht "heroisch" und forderten palästinensische Zivilisten auf, den Verurteilten zu helfen, sich weiterhin den israelischen Behörden zu entziehen.

In Städten der Westbank und des Gazastreifens hupten Palästinenser, schwenkten Flaggen und verteilten Süßigkeiten zu diesem Anlass.

"Dies ist eine große Heldentat, die das israelische Sicherheitssystem schwer erschüttern wird", sagte Daoud Shehab, Sprecher des Palästinensischen Islamischen Dschihad, der Gaza-Organisation, der fünf von sechs Flüchtlingen angehören .

Hunderte von Unterstützern versammelten sich in Gaza, und Militante schickten zur Unterstützung entflohener Gefangener Brandballons über die Grenze nach Israel.

Die israelischen Behörden sagten, dass drei Feuer durch die Ballons entzündet wurden , die jedoch schnell gelöscht wurden.

Fawzi Barhoum, Sprecher der Hamas-Bewegung, die Gaza regiert, sagte, die Flucht zeige, "dass der Kampf um die Befreiung der Besatzer kontinuierlich und umfassend ist, innerhalb und außerhalb der Gefängnisse".

Hamas-Beamte haben die Palästinenser aufgefordert, den Flüchtlingen Hilfe zu leisten, indem sie sicherstellen, dass weitere Fluchten stattfinden. Husam Badran, ein hochrangiger Hamas-Funktionär, bezeichnete den Tag als "einen Tag der Freude und des Stolzes, an dem die Palästinenser ihre Köpfe hoch erhoben".

Auch die Fatah-Partei des Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas begrüßte die Flucht. Ein offizieller Twitter-Account veröffentlichte Fotos und Videos von Fatahs berühmtestem Flüchtling, Zakaria Zubeidi, darunter mit Abbas, und lobte das, was er den "Tunnel der Freiheit" nannte.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Pixabay


Dienstag, 07 September 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Nahost.News

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von Nahost.News!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Nahost.News. Alle Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal


Folgen Sie uns auf:

flag flag