Zweites Erdbeben trifft Türkei, Syrien, Zahl der Todesopfer steigt

Zweites Erdbeben trifft Türkei, Syrien, Zahl der Todesopfer steigt


Ein starkes Erdbeben hat am frühen Montag die Türkei und Syrien heimgesucht und Hunderte von Toten und Verletzten sowie Gebäude in mehreren Provinzen zerstört. Die kombinierte Zahl der Todesopfer hat über 1.400 erreicht und wird voraussichtlich weiter steigen.

Zweites Erdbeben trifft Türkei, Syrien, Zahl der Todesopfer steigt

Ein zweites Erdbeben erschütterte die Gebiete am Montagnachmittag.

Syriens offizielle Nachrichtenagentur SANA sagte unter Berufung auf das Gesundheitsministerium, dass in den von der Regierung kontrollierten Gebieten des vom Krieg zerrissenen Landes mindestens 339 Menschen getötet und 1.089 verletzt wurden. Unterdessen gab die Rettungsgruppe der Weißen Helme an, dass in von Rebellen kontrollierten Gebieten mindestens 221 getötet und 419 verletzt wurden. 

Dies bringt die kombinierte Gesamtzahl auf mindestens 1.472.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Montag, 06 Februar 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



80 Jahre nach dem gescheiterten Hitler-Attentat: Verblasst die Erinnerung an Claus Schenk Graf von Stauffenberg?
Deutschland - Samstag, 20 Juli 2024

80 Jahre nach dem gescheiterten Hitler-Attentat: Verblasst die Erinnerung an Claus Schenk Graf von Stauffenberg?

Acht Jahrzehnte nach dem misslungenen Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 scheint die Erinnerung an Claus Schenk Graf von Stauffenberg, den mutigen Wehrmachtsoffizier und Widerstandskämpfer, zunehmend zu verblassen. Stauffenberg, der schwer kriegsversehrte Offizier, gilt heute in der Bundesrepublik als Symbol des deutschen Widerstands gegen das NS-Regime.
[weiterlesen...]

Israel/ Nahost - Samstag, 20 Juli 2024

Israelische Luftangriffe auf Jemen: Ölraffinerien und Energieinfrastruktur in Hodeidah Ziel von Angriffen

Israel hat in den frühen Morgenstunden des Samstags Luftangriffe auf militärische Ziele der Houthi in der Region um den Hafen von Hodeidah im Jemen durchgeführt. Dies bestätigte die Israelische Verteidigungsstreitkräfte (IDF) am Samstagabend. Berichten zufolge zielten die israelischen Luftangriffe insbesondere auf Ölraffinerien und Energieinfrastrukturen in Hodeidah, wie die Houthi-gesteuerte jemenitische Nachrichtenagentur Al-Masirah meldete.
[weiterlesen...]

 Israelische Luftangriffe auf Jemen: Ölraffinerien und Energieinfrastruktur in Hodeidah Ziel von Angriffen