Anschlag auf israelische Touristen in Ägypten durch Polizist

Anschlag auf israelische Touristen in Ägypten durch Polizist


Ein bewaffneter Angriff auf einen Bus mit israelischen Touristen in der ägyptischen Stadt Alexandria verschärft die ohnehin angespannte Lage im Nahen Osten. Medienberichten zufolge ist mindestens ein Israeli getötet worden, während die Angaben zu weiteren Opfern variieren

Anschlag auf israelische Touristen in Ägypten durch Polizist

Die Nachricht von einem bewaffneten Angriff auf einen Bus voller israelischer Touristen in Alexandria, Ägypten, hat für Bestürzung und Empörung gesorgt. Die Berichte über die genaue Opferzahl sind noch nicht einheitlich; während das arabische RT-Medienportal von zwei getöteten Israelis berichtet, spricht Walla News von einem getöteten und einem verwundeten Israeli.

Der Vorfall ereignete sich im Stadtteil Amoud Al-Sawari, und laut einer Sicherheitsquelle hat ein ägyptischer Polizist seine Waffe auf die Touristengruppe abgefeuert. Das israelische Außenministerium prüft die Berichte derzeit, während die Angaben zu den Hintergründen des Angriffs noch unklar sind.

Diese Ereignisse könnten eine Zäsur in den ägyptisch-israelischen Beziehungen bedeuten, die trotz des Friedensvertrags von 1979 immer wieder von Zwischenfällen und Spannungen geprägt sind. Die Angriffe werfen zudem ein Schlaglicht auf die Fragilität der Sicherheitslage für Touristen in der Region, insbesondere in einer Zeit, in der der Nahe Osten von zahlreichen Konflikten erschüttert wird.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Sonntag, 08 Oktober 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Folgen Sie uns auf:

flag flag