Israel verurteilt Boliviens Entscheidung, diplomatische Beziehungen wegen Hamas-Konflikt abzubrechen

Israel verurteilt Boliviens Entscheidung, diplomatische Beziehungen wegen Hamas-Konflikt abzubrechen


Das israelische Außenministerium hat die Entscheidung der bolivianischen Regierung, die diplomatischen Beziehungen zu Israel aufgrund des andauernden Konflikts mit der Hamas scharf kritisiert. In einer Erklärung verurteilte Israel den Schritt als "Kapitulation vor dem Terrorismus".

Israel verurteilt Boliviens Entscheidung, diplomatische Beziehungen wegen Hamas-Konflikt abzubrechen

In einer scharf formulierten Stellungnahme hat das israelische Außenministerium die Entscheidung der bolivianischen Regierung verurteilt, die diplomatischen Beziehungen zu Israel abzubrechen. Die Erklärung kam als Reaktion auf Boliviens Schritt, den es im Zusammenhang mit dem aktuellen Konflikt mit der Hamas gemacht hat.

"Die Entscheidung der bolivianischen Regierung ist eine Kapitulation vor dem Terrorismus und dem Ayatollah-Regime im Iran", sagte das Außenministerium in seiner Erklärung. Mit scharfen Worten fügte es hinzu: "Mit diesem Schritt schließt sich die bolivianische Regierung der Terrororganisation Hamas an, die über 1.400 Israelis getötet und 240 Menschen entführt hat, darunter Kinder, Frauen, Babys und ältere Menschen."

Die Erklärung verurteilt ferner Boliviens "Unterstützung des Terrorismus und seine Unterwerfung unter das iranische Regime" und bezeichnet diese als "Beweis für die Werte, die die bolivianische Regierung vertritt."

Seit dem Regierungswechsel in Bolivien seien die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern bereits "inhaltslos" geworden, so die israelische Erklärung weiter. Der aktuelle Konflikt begann am 7. Oktober, nachdem nach israelischen Angaben fast 3.000 Terroristen aus dem Gazastreifen nach Israel eingedrungen waren. Diese sollen unter anderem Zivilisten massakriert, gefoltert und mehr als 240 Israelis entführt haben.

Die Entscheidung Boliviens fällt in eine Zeit, in der der israelisch-palästinensische Konflikt besonders angespannt ist und sowohl auf regionaler als auch auf internationaler Ebene für große Besorgnis sorgt. Die diplomatische Isolierung durch einen Staat wie Bolivien kann weitreichende Folgen haben, nicht nur in Bezug auf die diplomatischen Beziehungen, sondern auch für die geopolitische Landschaft im Nahen Osten.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Mittwoch, 01 November 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Folgen Sie uns auf:

flag flag