Angriff auf Israelische Botschaft in Tokio: Japanischer Polizist verletzt

Angriff auf Israelische Botschaft in Tokio: Japanischer Polizist verletzt


Ein japanischer Polizist wurde bei einem Rammangriff auf die israelische Botschaft in Tokio verletzt, nachdem ein Mann versuchte, mit seinem Auto durch die Polizeibarrikaden zu brechen.

Angriff auf Israelische Botschaft in Tokio: Japanischer Polizist verletzt

In einem erschreckenden Vorfall in Tokio wurde am Donnerstag ein japanischer Polizist bei einem Angriff auf die israelische Botschaft verletzt. Der Angreifer, identifiziert als der 53-jährige Shinobu Sekiguchi, ein Mitglied einer rechten Gruppe, versuchte, mit seinem Fahrzeug durch die um das Gebäude errichteten Polizeibarrikaden zu krachen.

Die japanischen Behörden reagierten schnell und nahmen Sekiguchi im Zusammenhang mit dem Angriff fest. Vor dem Vorfall hatte Sekiguchi in einem Beitrag auf der Social-Media-Plattform X seine Kritik an der Invasion des Gazastreifens geäußert. Nach seiner Festnahme gestand er die Tat und drückte sein Bedauern darüber aus, den Polizeibeamten verletzt zu haben.

Der verletzte Beamte, ein Mann in den Zwanzigern, erlitt mehrere Verletzungen, einschließlich eines gebrochenen Fingers. Dieser Vorfall ist der neueste in einer Reihe von weltweiten Protesten und Aktionen gegen Israels Militäraktionen gegen die Hamas in Gaza, die vor israelischen Botschaften stattgefunden haben.

Dieser Angriff wirft ein Licht auf die globale Dimension des israelisch-palästinensischen Konflikts und die damit verbundenen Spannungen, die sich in verschiedenen Teilen der Welt manifestieren. Die Behörden in Tokio und auf internationaler Ebene werden die Situation weiterhin genau beobachten, um die Sicherheit der diplomatischen Vertretungen zu gewährleisten.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Donnerstag, 16 November 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Folgen Sie uns auf:

flag flag