Iran verspricht „alles Notwendige“ zur Unterstützung der Hamas im Konflikt mit Israel

Iran verspricht „alles Notwendige“ zur Unterstützung der Hamas im Konflikt mit Israel


Esmail Ghaani, Kommandeur der iranischen Quds-Truppe, versicherte in einer Nachricht an den Hamas-Kommandanten Mohammed Deif die volle Unterstützung Irans im Konflikt mit Israel.

Iran verspricht „alles Notwendige“ zur Unterstützung der Hamas im Konflikt mit Israel

Esmail Ghaani, der Kommandeur der Quds-Truppe des Iran, hat in einer offiziellen Erklärung die Unterstützung seines Landes für die Hamas im Konflikt mit Israel bekräftigt. Laut einem Bericht von Al Arabiya richtete Ghaani diese Nachricht an Mohammed Deif, den obersten Kommandanten der Hamas.

In seinem Schreiben erklärte Ghaani, dass der Iran und die "Widerstandsachse" – ein Netzwerk von Gruppen, die vom Iran unterstützt werden, einschließlich Hamas, Hisbollah, sowie verschiedener Milizen im Irak, Syrien und der Houthi-Miliz im Jemen – vereint hinter der Hamas stehen würden. Ghaani betonte, dass sie nicht zulassen würden, dass Israel seine Ziele in Gaza und Palästina erreicht.

Ghaani, der 2020 zum Chef der Quds-Truppe ernannt wurde, versicherte, dass der Iran "alles tun wird, was nötig ist" im Rahmen dieses "historischen Kampfes". Die Quds-Truppe ist der Auslandseinsatzarm der Islamischen Revolutionsgarde Irans und wird von den USA als „ausländische Terrororganisation“ eingestuft.

Dieser Brief folgt auf Berichte über Kritik des Obersten Führers des Iran, Ayatollah Ali Khamenei, an Hamas-Führer Ismail Haniyeh bezüglich des Angriffs auf Israel am 7. Oktober. Khamenei wies darauf hin, dass der Iran nicht die Absicht habe, für die Hamas in den Krieg zu ziehen.

Ein Bericht des Wall Street Journal behauptete, dass iranische Sicherheitsbeamte bei der Planung des Hamas-Angriffs am 7. Oktober geholfen hätten, was jedoch von einem hochrangigen Hamas-Funktionär bestritten wurde. Khamenei selbst wies jegliche iranische Beteiligung an dem Angriff zurück, bekräftigte jedoch die Unterstützung Irans für Palästina und forderte die islamische Welt auf, die Palästinenser zu unterstützen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: By Tasnim News Agency, CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=85597850


Freitag, 17 November 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Folgen Sie uns auf:

flag flag