Antisemitischer Angriff vor Synagoge in Washington D.C.

Antisemitischer Angriff vor Synagoge in Washington D.C.


Ein Mann wurde festgenommen, nachdem er vor der Kesher Israel Congregation in Washington D.C. eine unbekannte Substanz versprühte und antisemitische Parolen rief.

Antisemitischer Angriff vor Synagoge in Washington D.C.

In Washington D.C. kam es zu einem beunruhigenden Vorfall, als ein Mann, Brent Wood, 33 Jahre alt, vor der Kesher Israel Congregation eine unbekannte, übelriechende Substanz auf zwei Personen sprühte und dabei "Gas the Jews!" (Gas die Juden!) rief. Der Angriff ereignete sich am Sonntagmorgen gegen 9:30 Uhr. Ob die Opfer Mitglieder der Synagoge oder jüdischen Glaubens waren, ist unklar.

Wood wurde wegen einfacher Körperverletzung und Widerstands gegen die Verhaftung festgenommen. Der Vorfall wird als Hassverbrechen untersucht. Dieser Angriff reiht sich ein in eine Welle von antisemitischen Vorfällen in den USA. Die Secure Community Network berichtete von 199 Drohungen gegen Synagogen und jüdische Einrichtungen innerhalb von 24 Stunden, besonders in Kalifornien und Arizona.

Die Anti-Defamation League verzeichnete einen Anstieg von über 330% bei antisemitischen Vorfällen in den USA seit dem Massaker der Hamas, bei dem am 7. Oktober über 1.200 Menschen in Südisrael getötet wurden. Der Ausruf "Gas the Jews", der auf die Gaskammern des nationalsozialistischen Holocausts anspielt, wurde erstmals bei einer anti-israelischen Kundgebung in Sydney, Australien, kurz nach dem Massaker vernommen und ist seitdem ein Symbol für den inhärenten Antisemitismus in vielen anti-israelischen Protesten weltweit.

Der Vorfall vor der Synagoge in Washington D.C. ist ein alarmierendes Beispiel für den wachsenden Antisemitismus und Hass, der sich in öffentlichen Äußerungen und Taten manifestiert. Dieser Angriff und die Zunahme der Drohungen gegen jüdische Einrichtungen unterstreichen die Notwendigkeit erhöhter Sicherheitsmaßnahmen und eines entschiedenen Vorgehens gegen Hassverbrechen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Montag, 18 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Folgen Sie uns auf:

flag flag