Studie zeigt wachsende Vorurteile in Berlin: Besonders gegen Israel und Homosexuelle

Studie zeigt wachsende Vorurteile in Berlin: Besonders gegen Israel und Homosexuelle


Der "Berlin Monitor 2023" offenbart eine besorgniserregende Zunahme von Ressentiments in Berlin, insbesondere gegenüber Israel und Homosexuellen.

Studie zeigt wachsende Vorurteile in Berlin: Besonders gegen Israel und Homosexuelle

Eine alarmierende Entwicklung hat sich in der Berliner Bevölkerung abgezeichnet, wie der aktuelle "Berlin Monitor 2023" zeigt. Besonders auffällig ist die wachsende Ablehnung gegenüber Israel und Homosexuellen.

Laut der Studie halten 27 Prozent der Befragten die Gründung Israels für eine schlechte Idee, ein deutlicher Anstieg von 12 Prozent im Jahr 2021. Dieser Trend ist besonders beunruhigend, da er auf eine Zunahme von antisemitischen Einstellungen hindeutet.

Ebenso besorgniserregend ist die Einstellung gegenüber Homosexuellen. Die Studie zeigt, dass 31 Prozent der Berliner Homosexualität für unnatürlich halten. Diese Zahl reflektiert eine tief verwurzelte Homophobie in Teilen der Bevölkerung.

Neben diesen spezifischen Vorurteilen weist die Studie auch auf eine allgemeine Zunahme von rechtsautoritären Einstellungen hin. So wünschen sich 19 Prozent der Befragten einen starken Führer, ein Anstieg von 10 Prozent seit 2021. Zudem ist die verfestigte Verschwörungsmentalität von 18 Prozent im Jahr 2019 auf 31 Prozent im Jahr 2023 gestiegen.

Cansel Kiziltepe, die Senatorin für Integration und Antidiskriminierung, äußerte große Besorgnis über diese Ergebnisse und betonte die Dringlichkeit, Integrations- und Präventionsprojekte zu stärken. Sie sieht die Notwendigkeit, mit offenen Diskussionen und Aufklärungsarbeit diesen negativen Trends entgegenzuwirken.

Der "Berlin Monitor" wird seit 2019 im Auftrag des Berliner Senats durchgeführt und ist eine wichtige Quelle für das Verständnis der sozialen und politischen Dynamiken in der Stadt. Die Ergebnisse zeigen, dass ein verstärkter Fokus auf Bildung und Dialog in Bezug auf Minderheiten und Toleranz erforderlich ist.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Sonntag, 24 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Folgen Sie uns auf:

flag flag